Kosten

Rechtsschutzversicherung auf Patientenseite

Wenn Sie als geschädigter Patient eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die gesetzlichen Gebühren für Sie. Wir arbeiten mit allen Rechtsschutzversicherern zusammen und übernehmen für Sie kostenlos die Deckungsanfrage und die Abrechnung. Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern.

Für den Fall, dass Sie nicht rechtsschutzversichert sind, gleichwohl aber anwaltliche Vertretung oder Beratung wünschen, sprechen Sie uns gern an.

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie zu Ihrem Recht kommen. Ab einem bestimmten Gegenstandswert können Sie theoretisch auch einen Prozessfinanzierer um Hilfe bitten, dem Sie für den Erfolgsfall eine Quote abtreten. Prozessfinanzierer verlangen in der Regel aber, dass gute Erfolgsaussichten durch Gutachten belegt sind. Und dann brauchen Sie in Arzthaftungssachen meist keinen Prozess mehr, weil die Haftpflichtversicherung angesichts solcher Gutachten einlenken wird.

Haftpflichtversicherung auf Behandlerseite

Sofern Sie als Behandler mit Schadensersatzansprüchen gegen Sie konfrontiert werden, zahlt die Berufshaftpflichtversicherung die Kosten Ihrer Prozessvertretung, sofern der Versicherungsfall nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden ist. Außergerichtlich korrespondiert und verhandelt der Haftpflichtversicherer für den Behandler nahezu ausschließlich selber.

Wir stimmen uns hier nach unserer Beauftragung für die Prozessvertretung mit Ihrem Haftpflichtversicherer ab im Hinblick auf das weitere Vorgehen.

@2013 BBP-Legal